25 Jahre UIMC

1997 gründeten Prof. Dr. Reinhard Voßbein und Dr. Jörn Voßbein in Wuppertal das Unternehmen. Damals war noch Helmut Kohl Bundeskanzler, Steves Jobs ließ sich noch 10 Jahre Zeit für das iPhone, bei Clouds dachte man noch an den Wetterbericht und mit „Big Data“ konnten nur einzelne Experten etwas anfangen.

Das Unternehmen sitzt völlig unscheinbar am Otto-Hausmann-Ring und bietet dort über 30 Frauen und Männern einen Arbeitsplatz. Dem Standort Wuppertal werde man auch zukünftig die Treue halten. Inzwischen ist die UIMC aber auch an den Standorten Berlin, Saarbrücken und Wien präsent – weitere sind geplant – und mit Dr. Heiko Haaz und Benedict Voßbein sind weitere Gesellschafter für die Entwicklung der UIMC verantwortlich. Auch wurde mit der UIMCert ein Schwester-Unternehmen gegründet, welches sich für die Auditierung, Testierung und Zertifizierung von Managementsystemen im Bereich der Informationssicherheit und des Datenschutzes mittlerweile selbst einen Namen gemacht hat.

Jubiläums-Rabatt

Eine Erfolgsgeschichte im Zeitverlauf:

1997      Gründung der UIMC durch Prof. Reinhard Voßbein und Dr. Jörn Voßbein
1999      Einstieg von Dr. Heiko Haaz als Partner
2000      Gründung UIMCert GmbH (Zertifizierungsschwester)
2003      Schaffung des speziellen Konzepts zur Betreuung von KMU
2009      Gründung der ersten Auslands-Niederlassung in Wien
2011      Entwicklung der E-Learning-Plattform eCollege
2012      Gründung der Niederlassung in Saarbrücken
2016      Start von UIMChange zur Umsetzung der Datenschutz-Novelle (EU-Datenschutz-Grundverordnung)
2018      Umzug in größere Räumlichkeiten am Otto-Hausmann-Ring
2018      Ausgründung der Service-Gesellschaft UIMCooperation GmbH
2020      Gründung der Niederlassung in Berlin
2021      Einstieg von Benedict Voßbein als Partner

Unverbindlich

Die UIMC bietet Unterstützung im Datenschutz, der Informationssicherheit und in der allgemeinen Unternehmensorganisation… nicht nur im Mittelstand, im Gesundheitswesen oder an Hochschulen fühlt man sich nachhaltig gut beraten. Beim Datenschutz hat die UIMC ein Betreuungsangebot von A bis Z aus einer Hand parat: Von der Ausbildung der Mitarbeiter oder eines internen Beauftragten, der Begutachtung von Unternehmen und Dienstleistern über die Übernahme aller Aufgaben als externer Datenschutzbeauftragter bis hin zur Zertifizierungsvorbereitung. Im Bereich des Datenschutzes hat sich die UIMC zu einem der Marktführer entwickelt. „Wir streben auch für die Zukunft ein seriöses Wachstum an, ohne dabei verrückte Sachen zu machen“, betont Dr. Voßbein die Bodenständigkeit und Ernsthaftigkeit der Wachstumsstrategie. Eine Unternehmensvision „Führend auf dem Gebiet des Datenschutzes im deutschsprachigen Raum“ soll den Zukunftsweg der UIMC aufzeigen.

Seit jeher wurde der Schwerpunkt der Beratungstätigkeit auf die Konzeptionierung und Umsetzungsunterstützung von Informationssicherheits-Managementsystemen auf Basis von Best-Practice-Normen gelegt. Hierzu zählt beispielsweise die ISO 27001. „Wir haben diese heute sehr etablierte Sicherheitsnorm schon genutzt als sie noch BS 7799 hieß und nur eingefleischten Sicherheitsfachleuten bekannt war“, fühlt sich Dr. Voßbein in seiner Weitsicht bestätigt.

Nachhaltigkeit, Transparenz und Fairness

„Nachhaltigkeit, Transparenz und Fairness sind uns wichtig. Die erfahrenen Berater der UIMC begleiten uns, um diesen Ansprüchen auch in Sachen Datenschutz und -sicherheit gerecht zu werden. Mit pragmatischen Lösungen zu teilweise trockenen und manchmal unbequemen Fragestellungen finden wir gemeinsam mit der UIMC schnelle und effiziente Lösungen“, bringt es ein Kunde auf den Punkt, der bereits seit 2007 durch die UIMC betreut wird.

Durch vielfältige Fach-, Branchen- und auch Methodenkompetenz arbeitet die UIMC stets an pragmatischen Lösungen, wodurch unsere Kunden ihrer Verantwortung gerecht werden, Risiken senken und Nutzen generieren können, wodurch die Themen Datenschutz und Informationssicherheit nachhaltig umgesetzt werden.

Corona verändert die Arbeitswelt

Ob Home Office, Videokonferenzen oder andere Digitalisierungsvorhaben: Corona forciert aktuell Veränderungen in der Arbeitswelt. Dieser Digitalisierungsschub bietet auch Herausforderungen und Risiken für Unternehmen. Hierbei müssen Aspekte der Informationssicherheit, aber auch des Datenschutzes, beachtet werden. „Aber auch die Beratungswelt hat sich in den letzten Monaten verändert, schließlich müssen wir unsere Kunden auch dann kompetent und umfassend betreuen, wenn dies durch Kontaktbeschränkungen nicht vis-à-vis geht.“ So hat die UIMC beispielsweise die E-Learning-Plattform eCollege weiter ausgebaut und eine datenschutzkonforme Videokonferenz-Plattform UIMConference etabliert, um nur einzelne Beispiele zu nennen.

Das Firmenjubiläum soll im Sommer gebührend gefeiert werden, um dann den Blick nach vorne zu richten. „Wir hoffen, dass wir trotz der Pandemie mit Denjenigen feiern können, die uns groß gemacht haben“, wünscht sich Dr. Jörn Voßbein.