< KMU und Datenschutz
23.03.2007 11:44 Kategorie: Aktuelles DE

IT-Trends und ihre Aufgaben

IT-Trends: Technische Fragestellungen nicht mehr ausreichend für eine ordnungsgemäße IT


Zur Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Informationsverarbeitung ist es nicht mehr ausreichend, ausschließlich technische Fragestellungen zu betrachten. Technische Sicherheitsmaßnahmen stellen eine Grundvoraussetzung dar, doch zeigen auch rechtliche Forderungen, dass mehr zu einer ordnungsgemäßen EDV gehört. Zu diesem und weiteren Themen steht die UIMC auch in diesem Jahr wieder als Gesprächspartner auf der „IT-Trends Sicherheit“ in Bochum zur Verfügung. „Von einer stetig steigenden Zahl an Wirtschaftsprüfern werden Fragen hinsichtlich der ordnungsgemäßen Informationsverarbeitung an unsere Kunden herangetragen.“, so Dr. Jörn Voßbein, Geschäftsführer der UIMC, mehrfach bestellter externer Datenschutz- und IT-Sicherheitsbeauftragter. Dies zeige, dass die Gebiete Datenschutz und IT-Sicherheit nicht nur Themen für „überängstliche Administratoren“ oder „überambitionierte Juristen“ sind. Der gesetzliche Datenschutz und die Sicherheit der EDV werden zunehmend ein Teil der Risikobetrachtung der Gesamtunternehmung. Daher wird es für die Unternehmensleitung bzw. den EDV-Leiter immer wichtiger, auch juristische Fragestellungen in die Gestaltung der EDV und die damit verbundenen innerorganisatorischen Regelungen einfließen zu lassen. So sind z. B. Fragen nach der Zulässigkeit der Datenerhebung im Rahmen des AGG oder des BDSG zu klären; aber auch die Haftungsrisiken der Administratoren im Rahmen des Telemediengesetzes TMG und StGB werden oftmals vergessen. Die steigenden Anfragen der eigenen Mandaten will die UIMC zum Anlass nehmen, interessierte Firmen bei der „IT-Trends Sicherheit“ in Bochum am 8. Mai 2007 über das Thema zu informieren. Der Fachkongress, veranstaltet u. a. von den networkern NRW und der IHK zu Bochum, widmet sich den digitalisierten Geschäftsprozessen im Mittelstand und deren Sicherheit. Bei Gesprächen am Ausstellungsstand werden durch die UIMC die Risiken für eine Vielzahl von Unternehmen und auch Lösungsansätze dazu an praktischen Beispielen für eine ordnungsgemäße innerbetriebliche und/oder kundenbezogene Informationsverarbeitung dargestellt.