Schulungen/Sensibilisierung der Mitarbeiter

Die Schulung und Sensibilisierung von Mitarbeitern nimmt eine immer zentralere Rolle ein. Dies liegt einerseits an den gestiegenen Anforderungen durch Gesetze (beispielsweise fordern BDSG/Datenschutz oder AGG/Antidiskriminierung explizit eine Schulung). Andererseits liegt es aber auch darin begründet, dass einige (Sicherheits-, Gesetzes- oder innerbetriebliche) Anforderungen nicht durch rein technische Maßnahmen oder Verbote gelöst werden können.

Hierbei gibt es die Möglichkeit, die Mitarbeiter im Rahmen einer persönlichen Schulung bzw. in einer Präsenzveranstaltung zu informieren.

Wie sollte eine solche Schulung aufgebaut werden?

Wir bauen solche Schulungen stets so auf, dass einerseits ein großer Schwerpunkt auf der

  • praxisbezogenen Wissensvermittlung, 
  • Sensibilisierung hinsichtlich der entsprechenden Fragestellung und 
  • lösungsorientierten Vermittlung von Vorgaben 

liegt. Andererseits sind die Veranstaltungen so gestaltet, dass ausreichend Zeit dafür besteht, im Rahmen eines Vortrags das Thema mit dem Referenten und auch den anderen Teilnehmern zu diskutieren. Hierbei können auch spezielle Fragestellungen einzelner Bereiche besprochen werden.

Welchen Umfang haben die Schulungen?

Sowohl die Inhalte, Schwerpunkte und Themen als auch der Umfang der Schulungen können wir individuell abstimmen. Je nach Bedeutung des Themas für die Zielgruppe sind Zeiträume von einer halben Stunde (z. B. Kurz-Sensibilisierung) über ca. 2 Stunden (z. B. allgemeine Grundlagen-Schulung) bis hin zu ganztätigen Schwerpunktschulungen (z. B. Datenschutz-Schulung im Personalbereich). 
Gerne erstellen wir Ihnen auch ein individuelles Schulungskonzept für Ihr Haus, in dem, die verschiedenen Methoden von Präsenzschulungen und E-Learning (z. B. mittels eCollege der UIMC) verbunden werden.

Gibt es Alternativen zu diesen Präsenzschulungen?

Alternativ oder ergänzend zu den o. g. Präsenzschulungen können auch E-Learning-Lösungen genutzt werden. Diese können ausschließlich zur Wissensvermittlung und Sensibilisierung herangezogen werden oder aber auch als Ergänzung im Sinne 

  • der kontinuierlichen Information,
  • einer Nacharbeitung oder dem Nachschlagen der Schulungsinhalte aber auch als
  • ein Einstieg in ein QM-System, indem alle wichtigen Informationen, Regelungen etc. hinterlegt werden.

Schauen Sie doch einfach mal nach unserem eCollege oder unserer multimedialen Lern-CD.

Welche Vorteile und welchen Nutzen bieten Schulungen der UIMC?

VorteileIhr Nutzen

 

Zeitnaher Start ohne personelle Engpässe

Schulungsleiter mit umfassenden Erfahrungen

Nutzung von Experten, die „auf viele Fragen (routiniert) eine Antwort haben“

 

 

schnelle Umsetzung umfangreicher Schulungsanforderungen

praxisnahe Wissensvermittlung

hohes Maß an Sensibilisierung durch Erfahrenheit der Schulungsleiter (viele „Geschichten aus der Praxis“)